skip to Main Content
Menü

Jetziges Feuerwehrgebäude, ursprünglich als Kuhstall gebaut und 1927 zur Schulstube umgebaut

Der Anbau für unsere Feuerwehrfahrzeuge

Tagungsraum im Feuerwehrgebäude

Die Freiwillige Feuerwehr Klempau wurde 1935 von 15 Kameraden gegründet. Heute leisten 33 Feuerwehrmänner und -frauen ehrenamtlich Brandschutz und technische Hilfeleistung. Die Feuerwehr hat außerdem 8 Ehrenmitglieder. 34 Fördermitglieder unterstützen die Arbeit der Feuerwehr finanziell.

Die Wehrführer seit 1935

  • Paul Dohrendorf
  • Max Tretow
  • Adolf Thust
  • Otto Nehls
  • Rudolf Winterberg (1943-1965)
  • Gerhard Ott (1966-1984)
  • Hans-Jürgen Körner (1985-1999)
  • Josef Forster (2000-2007)
  • Rouven Flindt (seit 2008)

Fahrzeuge und Gerätehäuser

1964 bekam die Feuerwehr ihr erstes Feuerwehrauto. Heute stehen ihr zwei moderne Fahrzeuge für ihre Arbeit zur Verfügung: Das Löschgruppenfahrzeug LF10 (Baujahr 2017) ist das neue Hauptfahrzeug der Klempauer Feuerwehr und bietet in der integrierten Mannschaftskabine neun Einsatzkräfte Platz. Das Fahrzeug hat einen 2000 Liter fassenden Löschwasserbehälter sowie einen 120-Liter-Schaummittelbehälter. Als zweites Fahrzeug steht der Mannschaftstransportwagen (MTW, Baujahr 2009) für den Einsatz bereit. Auch er bietet Platz für eine komplette Gruppe (9 Einsatzkräfte) und kann in Verbindung mit dem Tragkraftspritzenanhänger (TSA, 2009 von der Freiwilligen Feuerwehr selbstgebaut) einen eigenständigen Löschangriff durchführen. Da der MTW auch für die Einsätze der First Responder genutzt wird, ist er mit umfangreichem medizinischen Material und Geräten für Notfalleinsätze ausgestattet. Das ungewöhnlichste Gerät der Feuerwehr ist das Großtierrettungsgeschirr, mit dem bspw. eine im Morast eingesunkene Kuh oder ein Pferd wieder auf festen Untergrund befördert werden kann.

Bedingt durch die immer neuen Anforderungen an die Feuerwehrarbeit und auch immer größer werdende Einsatzfahrzeuge waren im Laufe der Jahre neue Gerätehäuser notwendig. 1957 wurde ein Spritzenhaus an der Dorfstraße neben dem jetzigen Storchennest eingeweiht, wurde dann aber zu klein. Deshalb wurde es 1981 abgerissen und an selber Stelle 1982 durch ein neues mit Platz für zwei Fahrzeuge ersetzt. Das heutige Gebäude am Sportplatz ist mittlerweile das dritte Zuhause der Feuerwehr und befindet sich zwischen der alten Dorfschule und dem Dorfgemeinschaftshaus. Nachdem das alte Schulgebäude durch den Auszug des letzten Mieters frei wurde, wurde es umgebaut und hat nun  zwei größere Räume für Schulungen und andere Veranstaltungen, eine Bar und sanitäre Anlagen. Hier findet auch die Kleiderkammer der Jugendfeuerwehren des Amtes Berkenthin Platz.

Jugendfeuerwehr

1995 bekam die Feuerwehr mit der Jugendfeuerwehr Zuwachs. Sie steht Jungen und Mädchen ab zehn Jahren offen und wurde viele Jahre von Mathias Rampp geleitet, der bis Anfang 2018 das Amt des Jugendwarts inne hatte. Seitdem wird die Jugendfeuerwehr von André Kant geleitet. Die zur Zeit 17 Mitglieder (5 Mädchen und 12 Jungen) haben jeden Freitag Dienst, machen aber auch Ausflüge z.B. in den Hansa Park, nehmen an Zeltlagern mit anderen Jugendfeuerwehren oder an Vergleichswettkämpfen mit anderen Jugendfeuerwehren teil. Einmal jährlich im November findet der sog. Nachtmarsch statt, bei dem an verschiedenen Stationen mit viel Geschick und Spaß die unterschiedlichsten Aufgaben gelöst werden müssen. Hier ein Bericht des Nachtmarsches von 2018.

First Responder

2012 kamen schließlich die First Responder hinzu, die in einer ländlichen Gemeinde wie der unseren einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Zeit vom Eintreten eines Notfalls bis zur medizinischen Erstversorgung zu verkürzen. Die Aufgabe als First Responder wird freiwillig und ehrenamtlich durch die Einsatzkräfte wahrgenommen und ist eine freiwillige Ergänzung des medizinischen Rettungsdienstes. Zur Zeit sind sechs Mitglieder der Klempauer Feuerwehr als First Responder aktiv. Ansprechpartnerin ist Kathrin Heller.

Neben den Einsätzen kommen gesellige Aktivitäten nicht zu kurz, zu denen alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich eingeladen sind. So veranstaltet die Jugendfeuerwehr jedes Jahr auf dem Sportplatz ein Maifeuer mit Speis‘ und Trank, und die Feuerwehr unterstützt den Kulturauschuss tatkräftig im Sommer beim Kinderfest mit vielen Spielen auf dem Sportplatz und im Herbst beim Laternenumzug mit musikalischer Begleitung. Die Feuerwehr beteiligt sich außerdem an der alljährlichen Müllsammelaktion der Gemeinde, die immer im März stattfindet. Dann wird auf allen Straßen und Feldwegen der Gemeinde Müll aufgesammelt, der von Menschen hinterlassen wurde, die sich leider einen Dreck um unsere Umwelt scheren.

Back To Top